Das normale Wahlverfahren

Seminarinhalte

Grundlegendes zum normalen Wahlverfahren

  • Anwendbarkeit des normalen Verfahrens
  • Unterschiede zum vereinfachten Wahlverfahren
  • Zeitpunkt und Ablauf der Wahl
  • Bestimmungen über den Wahlschutz
  • Kosten der Wahl
  • Wahlanfechtung

Der Wahlvorstand

  • Bestellung, Aufgaben, Haftung
  • Freistellung von der Arbeit
  • Besonderer Kündigungsschutz

Erste Schritte – erste Entscheidungen

  • Richtiges Timing
  • Wer darf wählen – wer kann kandidieren?
  • Größe des Betriebsrats
  • Mindestsitze für das Geschlecht in der Minderheit

Wählerliste und Wahlausschreiben

  • Aufstellung der Wählerliste
  • Einspruch gegen die Wählerliste
  • Inhalt des Wahlausschreibens

Wahlvorschläge und Wahlversammlung

  • Prüfung eingereichter Wahlvorschläge
  • Vorbereitung des Wahltages
  • Briefwahl
  • Stimmabgabe

Wahlergebnis und konstituierende Betriebsratssitzung

  • Öffentliche Stimmauszählung
  • Sitzvergabe
  • Wahlniederschrift und Benachrichtigung der Gewählten
  • Konstituierende Sitzung des Betriebsrats

Jeder Teilnehmer erhält umfangreiche Seminarunterlagen und der Wahlvorstand eine Daten-CD mit folgenden Inhalten:

  • Wahlkalender für das normale und die vereinfachten Wahlverfahren
  • Berechnungsprogramm für die Betriebsratsgröße
  • Rechner für die differenzierte Ermittlung des Minderheitengeschlechts
  • Stimmauszählungs- und Sitzverteilungsprogramm
  • Alle benötigten Aushänge, Formulare und Musterschreiben
  • Datenimport der Berechnungsergebnisse in die Aushänge, Formulare und Musterschreiben
  • Die wichtigsten Gesetzestexte

Seminardauer und -kosten

Die Kosten dieser eintägigen Schulung richtet sich nach Teilnehmerzahl und Veranstaltungsort.